Direkt zum Inhalt

Schufa fällt Urteile über die Kreditwürdigkeit jedes einzelnen.

Bild

Die Schufa beurteilt Ihre Kreditwürdigkeit. Banken, Versandhäuser, Vermieter und viele andere Unternehmen wollen Auskünfte über künftige Kunden oder Partner, um dessen Kreditwürdigkeit zu prüfen. Aber auch Sie haben die Möglichkeit einzusehen, was die Schufa zu Ihrer eigenen Kreditwürdigkeit zu sagen hat. Vor allem, wenn ein Umzug geplant ist. Einmal jährlich können Sie kostenlos eine Eigenauskunft bei der Schufa einholen. Auch wenn Sie keine Schulden haben, sind in der Regel, Daten von Ihnen gespeichert. Schon wenn Sie, einen Kauf auf Rechnung tätigen oder Ihr Auto finanzieren, einen Kredit aufnehmen, werden diese Informationen an die Schufa gemeldet.

Folgende Daten werden bei der Schufa gespeichert.

  • Kontaktdaten, wie Name, Anschrift, Geburtsdatum und -ort
  • Kreditverträge, Leasingverträge mit Angabe der Ratenhöhe und Laufzeit
  • Eröffnung von Konten und Kreditkarten, wobei hier auch erfasst wird, um was für Konten es sich handelt (Girokonto, Pfändungsschutzkonto oder Kreditkarte)
  • eingerichtete Kundenkonten z. B. für Versandhandel oder Telekommunikationskonten
  • Missbrauch von Konten oder Kreditkarten
  • Angaben aus öffentlichen Verzeichnissen und amtlichen Bekanntmachungen wie z.B. Abgabe der eidesstattlichen Versicherung, Beantragung und Eröffnung des Insolvenzverfahrens oder Abweisung des Insolvenzverfahrens mangels Masse

Wie Sie sicher erkennen können, gibt die Schufa viele Auskünfte über Ihre Zahlungsfähigkeit. Wenn man selbst verschuldet ist, wird dies sicher nicht als positiv empfunden. Aber wenn Sie Selbstständig sind, ist die Schufaauskunft sehr hilfreich. Sie haben die Möglichkeit, sich über einen neuen Vertragspartner und seiner Zahlungsfähigkeit zu erkundigen, bevor Sie ein Geschäftsverhältnis eingehen.

Wenn man weiß, dass der neue Vertragspartner Zahlungsschwierigkeiten hat, kann man gegebenenfalls gleich auf Barzahlung bei Lieferung bestehen oder erst gar kein Vertragsverhältnis eingehen. Es gibt natürlich auch Unternehmen, wo es nicht möglich ist, jeden Kunden auf seine Zahlungsfähigkeit zu prüfen. In diesem Fall muss man immer mit dem Risiko leben, dass man sein Geld für erbrachte Leistung nicht erhält.