Forderungseinzug, Wege die Ihre Gläubiger gehen um Ihre Forderung einzutreiben.

Bild

Es gibt verschiedene Arten Forderungen einzutreiben. Oft wird durch Unwissenheit schon in der Vergangenheit der Grundstein gelegt, der es den Forderungsinhabern (Gläubigern) leicht macht, Vollstreckungsmaßnahmen einzuleiten. Nachfolgenden finden Sie Informationen zu den verschiedenen Abtretungsarten z.B. der Lohnabtratung, dem Gerichtsvollzieher und dazu was Inkassounternehmen dürfen und was nicht.

Bei der Aufnahme von Krediten oder Darlehen wird von den Banken oft schon im  Vertrag dafür gesorgt, dass bei Zahlungsunfähigkeit die Forderung trotzdem eingezogen werden kann. Wer liest schon das Kleingedruckte. Wir erleben es oft, dass unsere Mandanten nicht wissen, was sie bei Abschluss des Kredits unterschrieben haben. Lohnabtretung, so was habe ich nicht. Wenn wir auffordern, nochmals nachzusehen, ob dieses Wort "Lohnabtretung" nicht doch irgendwo im Vertrag vorkommt, ist plötzlich das böse Erwachen da.

Unter den anschließenden Links finden Sie viele Informationen zu den verschiedenen Abtretungen und dazu was Inkassounternehmen und Co dürfen.

Gerichtsvollzieher? Was darf der eigentlich?

Mit den meisten Gerichtsvollziehern gibt es keine Probleme. Er besucht Sie zu Hause und wenn er Sie nicht antrifft, hinterlässt er eine Nachricht. Diese sollten Sie auf keinem Fall ignorieren, sonder Kontakt zu ihm aufnehmen und einen neuen Besuchstermin verabreden.
Sollten Sie dies nicht tun, kann der Gerichtsvollzieher veranlassen, dass Ihre Wohnung aufgebrochen wird und er somit Zutritt zu Ihrer Wohnung erhält.

Wann muss ich eine Vermögensauskunft (Eidesstattliche Versicherung) abgeben?

Was ist eine Vermögensauskunft bzw. die eidesstattliche Versicherung? Wenn Vollstreckungsversuche nicht zum Erfolg führen oder aussichtslos scheinen, können die Gläubiger den Gerichtsvollzieher beauftragen, eine Eidesstattliche Versicherung (Vermögensauskunft) einzuholen. Diese wurde früher Offenbarungsbescheid genannt.

Der Gerichtsvollzieher kann gleich im Anschluss an eine erfolglose Pfändung eine Vermögensauskunft einfordern. Es kann natürlich auch ein separater Termin festgesetzt werden.

Befreien Sie sich von der Schuldenlast und starten Sie jetzt den Neuanfang!
Melden Sie sich jetzt an.