Banken und Sparkassen sind mit die häufigsten Gläubiger und haben eine gewisse Macht.

Wenn Sie die Zahlungen an die Bank nicht mehr leisten können kann es schnell passieren, dass Ihnen ihr Konto gekündigt wird. In der heutigen Zeit kann man aber eigentlich nicht mehr ohne ein Konto zu besitzen am alltäglichen Leben teilnehmen.


Was Sie bei einer Kontokündigung unternehmen müssen.

Kontokündigung ⇒ Konto gekündigt was nun?
Erfahren Sie welche Möglichkeiten Sie haben wenn Ihr Konto gekündigt wird oder die Kündigung von der Bank angedroht wird. Hilfreich ist es sich an den Ombudsmann zu wenden. Die erforderlichen Daten erfahren Sie hier.


Umschuldung ist keine Lösung.

Unschuldung ⇒ Was bei einer Umschuldung zu beachten ist.
Wenn Sie eine Umschuldung anstreben, ist es wichtig das Angebot der umschuldenden Bank genau zu prüfen. Auch wenn diese bessere Zinsen bietet, kann sie teurer werden als der Bestehende Kredit.


Bürgschaft unterschrieben?

Bürgschaft ⇒ durch eine Bürgschaft ist Verschuldung möglich
Vorsicht! Was zu beachten ist wenn Sie eine Bürgschaft unterschreiben und vor allem was auf Sie zukommen kann wenn der Darlehensnehmer nicht mehr zahlt, sollten Sie unbedingt wissen.